AGB

German English Spanish

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

AGB Bluemount Outdoor, Graf-Lodron-Str.29, D-83395 Freilassing

 

Reiseunterlagen: Der Versand der Reisebestätigung / Rechnung + Reiseinfos erfolgt bei Buchung per Telefon, E- Mail oder Post.

Bezahlung: Die Bezahlung überweisen Sie uns bitte nach Erhalt der vollständigen Reiseunterlagen, spätestens 2 Wochen vor Reiseantritt ohne Zahlungsaufforderung. Buchung innerhalb von 2 Wochen vor Reisebeginn verpflichtet Sie zur sofortigen Zahlung des gesamten Reisepreises Zug um Zug gegen Aushändigung der Reiseunterlagen.

Rücktritt durch den Kunden, Umbuchung, Ersatzpersonen: Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung beim Reiseveranstalter. Wir empfehlen Ihnen, den Rücktritt schriftlich zu erklären. Treten Sie vom Reisevertrag zurück, so können wir pro angemeldetem Teilnehmer eine angemessene Entschädigung konkret berechnen oder eine Entschädigung gemäß Paragraph §651 i. BGB laut folgender Aufstellung verlangen: bis 20. Tag vor Reiseantritt 10% des Reisepreises, mind. EURO 30,– pro Pers. ab 19. – 9. Tag vor Reiseantritt 25 % des Reisepreises, mind. EURO 50,– pro Pers. ab 8. – 4. Tag vor Reiseantritt 50 % des Reisepreises ab 3.Tag bis zum letzten Werktag (Mo. – Fr.) vor Reiseantritt 80% des Reisepreises bei Rücktritt bzw. Nichtantritt am Reisetag 100% des Reisepreises. Bei Umbuchungen berechnen wir eine Gebühr nach Aufwand, oder eine pauschale Umbuchungsgebühr von € 50,- .

Witterungsbedingte Ausfälle oder Umbuchungen: Wir behalten uns aus Sicherheitsgründen vor einzelne Sporttouren witterungsbedingt kurzfristig zu ändern oder abzusagen z.B. bei Hochwasser, Sturm, Gewitter, Lawinengefahr, etc. Bei einer witterungsbedingten Programm- Änderung sind wir bemüht eine entsprechende Ersatztour zu vermitteln. Dieses Wetterrisiko trägt Kunde und Veranstalter zu gleichen Teilen. Bei kompletter Absage der Tour aus Witterungsgründen, wird von uns ein entsprechender Gutschein ausgestellt oder eine Rückerstattung abzüglich einer Bearbeitungsgebühr vorgenommen.

Haftungsbeschränkung: Unsere vertragliche Haftung als Reiseveranstalter ist gemäß § 651 i. BGB insgesamt auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt. Für die mit dem gebuchten Programm verbundenen Risiken (z.B. Wetter, Verhalten Dritter, Missachtung von Anweisungen der Betreuer, sportspezifische Verletzungsgefahren, wetterbedingte Programm- Änderungen, o. ä.) können wir keine Haftung übernehmen. Die Teilnahme erfolgt insoweit auf eigene Gefahr. Programme und Preise gelten vorbehaltlich Druckfehler oder Änderungen.

Versicherungen: Jeder Teilnehmer ist auf 1 Mio. EURO Haftpflichtversichert, und auf Sach- und Vermögensschäden in Höhen von EURO 150.000,- versichert. Wir empfehlen zusätzlich den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten Versicherung. Der Abschluss ist nur binnen 1 Wo nach Reisebestätigung möglich. Bei Auslandsreisenden den Abschluss eines Sicherheitspaketes (Reiseunfall-, Reisekranken-, Reisehaftpflicht-, Reisegepäckversicherung). Entsprechende Versicherungsformulare erhalten Sie in jedem Reisebüro in Ihrer Nähe.

Mitwirkungspflicht, Alkohol und Drogen, gesundheitliche Probleme: Die Teilnehmer an allen Touren ( Rafting, Canyoning, Hochseilparcour, usw.) verpflichten sich, das sie nicht unter Alkohol oder Drogeneinfluss stehen. Über gesundheitliche Probleme und etwaige Erkrankungen ( z. B. Herz - Kreislauferkrankungen, Diabetes und Asthma usw.) muss der leitende Guide vor der Tour informiert werden. ( Die Teilnahmen unbedingt vor der Tour mit Ihrem Hausarzt absprechen). Teilnehmer unter Alkohol oder Drogeneinfluss werden sofort unentgeltlich von der Tour ausgeschlossen. Sie sind verpflichtet bei auftretenden Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Sie sind insbesondere verpflichtet, Ihre Beanstandungen unverzüglich uns vor Ort bzw. unserer Reiseleitung/Guides zur Kenntnis zu geben. Wir bzw. die Reiseleitung/Guides werden für Abhilfe sorgen, sofern dies möglich ist. Unterlassen Sie schuldhaft einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein.

Outdoor-Spotarten, insbesondere Berg und Wildwasserspotarten, sind nicht ohne Risiko. Bitte seien Sie sich im Klaren darüber das man sich bei den von uns angebotenen Touren auch verletzen kann.

Deshalb erfolgt die Teilnahme an unseren Touren oder Veranstaltungen ausschließlich auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Jeder Teilnehmer verzichtet auf die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen jeglicher Art wegen leichter Fahrlässigkeit gegen den Tourenleiter oder Ausbilder, soweit nicht durch bestehende Haftpflichtversicherungen der entsprechende Schaden abgedeckt ist oder die Ansprüche über den Rahmen des bestehenden Versicherungsschutzes hinausgehen. Gegen Unfall und eventuelle Bergungskosten ist jeder Teilnehmer nur im Rahmen einer eigenen Unfallversicherung versichert.

Gutscheine:

Unsere Gutscheine haben eine Gültigkeit von 3 Jahren. Beginnend mit dem Kauf des Gutschein und endend am 31.12. des jeweilige Kalenderjahres. Die Gültigkeitsdauer entspricht der gesetzlichen Verjährungsfrist. Kommt ein Kunde ohne vorherige Absage nicht zum fix gebuchten und bestätigten Termin verfällt somit jeglicher Anspruch. Unsere Gutscheine sind auch auf andere Erlebnisse und Personen übertragbar.

 

Unwirksamkeit von einzelnen Bestimmungen: Die Unwirksamkeit von einzelnen Bestimmungen begründet grundsätzlich nicht die Unwirksamkeit des Reisevertrages im Übrigen.

Gerichtsstand: Leistungs- und Erfüllungsort für Sie ist Laufen (Berchtesgadener Land) / Deutschland